Aktuelle und abgeschlossene Projekte aus der Vereinsarbeit neben Erhaltung und Ausgestaltung des historischen Hauses des ehemaligen Bürgermeisters Stroof:

  • Rettung des Mehlemschen Hauses
  • Wiederherstellung von Denkmälern und Wegekreuzen
  • Erhaltung der historischen Friedhöfe Beuels
  • Geschichtsinformationen vor Ort (Beschilderung), unter anderem der "Geschichtsweg Braunkohle+Alaun auf der Ennert-Hardt" (Schautafeln zwischen Holzlar und Oberholtorf)
  • Erhalt der Burgruine Limperich
  • Sicherung und Erschließung unserer Kulturlandschaften

Weitere laufende Projekte sind die Unterschutzstellung und Rettung herausragender Industriedenkmäler wie Jutespinnerei von 1862 (Schauspielhalle Beuel), Zementfabrik von 1856 (BonnVisio), Beueler Güterbahnhof von 1873. Der Verein macht Vorschläge zur Ergänzung (Unterschutzstellung) der städtischen Denkmalliste  "Geschützte Bau- und Bodendenkmäler".

Die Ausgrabungen in Ramersdorf nahe der ehemaligen Zementfabrik haben sich als größter fränkischer Friedhof der Merowingerzeit im Rheinland erwiesen. Unser Verein hatte daher vorgeschlagen, eine Straße in diesem Gebiet "Merowinger-Allee" zu nennen. Die Stadt Bonn hat 2014 die Straßen im Neubaugebiet zwischen Herrengarten und Sankt Augustiner Straße (B56) "Merowingerstraße" und "Fränkische Straße" benannt.