Sonntag, 4. Dezember von 12-18 Uhr: Buch- und Bilder-Verkauf im Vilicher Bürgermeister-Stroof-Haus

Bücher und Bilder im Bürgermeister-Stroof-Haus Am nächsten Sonntag bietet der Denkmal- und Geschichtsverein in seinem Bürgermeister-Stroof-Haus in Vilich von 12 -18 Uhr einen Buch-und Bilder-Verkauf an. Während auf der benachbarten Burg Lede “Adventliches Treiben” herrscht, ruft er die Geschichte wach: Er öffnet sein Antiquariat mit Büchern zur Geschichte Bonns und der Region, gebrauchte wie druckfrische Literatur, sowie ein buntes Mixtum … Mehr lesen

Samstag, den 19.11.2022 um 15:00 Uhr: Kulturhistorischer Rundgang über den Beueler Friedhof am Platanenweg

Herzliche Einladung! Am Samstag, den 19.11.2022 um 15:00 Uhr bietet der Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-Rechtsrheinisch einen kulturhistorischen Rundgang über den Beueler Friedhof am Platanenweg an. Referentin ist Frau Dr. Dagmar Hänel, die uns die Besonderheiten des Friedhofs, zu denen nicht nur die weithin bekannten Sinti- und Roma-Gräber gehören, erläutern wird. Treffpunkt ist der alte  Haupteingang am Platanenweg. Von der Shell-Tankstelle aus führt … Mehr lesen

Ausstellung 11.11 bis 20.11.2022: Der Beueler Maler Helmut Degenhardt und die Fackeln der Vilicher Adelheidisschulkinder

Der Beueler Maler Helmut Degenhardt und die Fackeln der Vilicher Adelheidisschulkinder im Bürgermeister-Stroof-Haus Adelheidisstr. 3 53225 Bonn-Vilich Vernissage: Freitag, 11.11.2022 um 19.00 Uhr Einführungsvortrag: Dr. Sylva Harst täglich geöffnet von 17.00 – 19.00 Uhr Finissage: Sonntag, 20.11.2022 um 17.00 Führungen für Schulklassen sind auf Anfrage hin möglich. Kontakt: denkmalverein.bonn@t-online.de Der Beueler Maler und Graphiker Helmut Degenhardt (1924 – 2002) war … Mehr lesen

Jeden 1. Montag von 17 – 19 Uhr: Sprechstunde zur Familienforschung

Sie möchten wissen, woher Ihr Familienname stammt oder wo Ihre Vorfahren gelebt haben? Dazu bieten wir Ihnen regelmäßig jeden 1. Montag im Monat eine persönliche Sprechstunde in der “Zentralstelle für Beueler Familienforschung” im Bürgermeister-Stroof-Haus an. Waltraud Boß, Genealogin und Verfasserin verschiedener Familienbücher aus der Region, wird auf Ihre Fragen eingehen. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind jedoch erwünscht. Bitte melden … Mehr lesen

Tradition: Am Martinstag der Stuten, an Nikolaus der Weckmann

In diesen Tagen tauchen sie wieder auf, die sog. Weckmänner, dieses allseits beliebte Hefegebäck in Form eines Männleins. Denn es geht ja auf den Sankt-Martinstag zu, den 11. November, dem dann allerdings sehr schnell auch bereits der Sankt-Nikolaustag folgt, am 6. Dezember. Beides Namenstage von Kirchenheiligen, die wegen ihrer guten, der Art nach wohl eher unüblichen Taten in besonderer Verehrung … Mehr lesen

StroofKOLLEG on Tour in das historische Küdinghoven

Dass die ältesten Bonner Türme in Beuel stehen, dürfte nur den wenigsten bekannt sein. Die Wohntürme der Burgen von Limperich, Vilich (Lede) und Rheindorf (Wolfsburg) stammen aus dem Mittelalter, der Möllestomp am Limpericher Rheinufer vielleicht ja sogar noch aus der Römerzeit. Der interessanteste von allen aber dürfte der Kirchturm von Küdinghoven sein, an die 1000 Jahre alt. Mit seinem verborgenen … Mehr lesen

Stroof-Kolleg “Kurioses aus der Ahnenforschung”

Ein voller Erfolg war das Stroof-Kolleg “Kurioses aus der Ahnenforschung”. Die St. Augustiner Referentin Waltraud Boß, Genealogin aus Berufung, berichtete aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz, den sie im Laufe der Jahre gesammelt hat. Und so manches Mal schmunzelten die Gäste, als sie zum Beispiel hörten, dass es früher “Kleinwagenhilfsbremser” und “Sparkassengegenbuchführer” gegeben haben muss, waren diese doch als Berufsbezeichnungen in amtlichen … Mehr lesen

Römisches Bonn beiderseits des Rheins

UNESCO-Weltkulturerbe. Auch das rechtsrheinische Bonn war 400 Jahre lang römisch Daran erinnert in besonderer Weise das sogenannte Römerdenkmal auf dem Rheindamm bei der Doppelkirche. Es wurde anlässlich der 2000-Jahrfeier Bonns 1989 vom Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-Rechtsrheinisch genau mit dieser Intention errichtet. Hier war die römische Furt durch den Rhein, hier die ständige Militärfähre, und hier allein muss auch, wenn überhaupt, … Mehr lesen

Tag des Offenen Denkmals am 11.09.2022

Das Vilicher Bürgermeister-Stroof-Haus erlebte am Tag des Offenen Denkmals 2022 einen regelrechten Besucheransturm – und das bei schönstem Spätsommerwetter. Die ehrenamtlichen Helfer des Denkmal- und Geschichtsvereins hatten alle Hände voll zu tun, die zahlreichen Gäste durch den Wohn- und Amtssitz des ersten Bürgermeisters von Vilich, Leonhard Stroof (1757-1825) zu geleiten. Auch die neue Audio-Tour durch diese museale Erinnerungsstätte wurde rege … Mehr lesen

Jubiläum: Vor 100 Jahren entfiel die amtliche Bezeichnung “Vilich”

Jubiläum: Vor 100 Jahren entfiel die amtliche Bezeichnung “Vilich”. Seitdem wird das kommunale rechtsrheinische Bonn von “Beuel” dominiert. Seit dem Mittelalter war Vilich der beherrschende Ort zwischen Sieg und Siebengebirge, Beuel war nur ein kleines Fischer- und Schifferdorf; nahebei lag Combahn, wo sich die Fährstelle nach Bonn (Gierponte) befand. (Oberkassel und Holzlar gehörten den benachbarten Ämtern Löwenberg und Blankenberg im … Mehr lesen

10. Juli 2022: Führung durch den Denkmalort Vilich

Das historische Vilich ist voller Baudenkmäler, die der Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-Rechtsrheinisch natürlich besonders im Blick hat. Am Sonntag, dem 10. Juli 2022 um 14:30 Uhr lädt er zu einem erneuten Rundgang ein, der um 14.30 Uhr an der Kirche, Adelheidisstraße 8, beginnt und etwa zwei Stunden später im musealen Bürgermeister-Stroof-Haus ausklingt. Dort ist derzeit auch die Maler-Leo-Breuer-Ausstellung zu besichtigen, … Mehr lesen

Veranstaltungen im Juni 2022

Der Denkmal- und Geschichtsverein möchte für den Juni 2022 auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen: Exkursion > Geschichte nach Feierabend Der Park von Burg Lede Dienstag, 7. Juni 2022 – 18.00 Uhr Rundgang mit Dr. Birgit Kulmer, Kunsthistorikerin und „Burgherrin“ Einführung in die seinerzeit. „Lebensformbewegung“ Ausklang nebenan im Hof des Bürgermeister-Stroof-Hauses Das gesamte Burggelände ist „naturbelassen“; deshalb ist festes Schuhwerk empfohlen … Mehr lesen

Denkmalverein zu Besuch in der Griechisch-Orthodoxen Metropolie

“Geschichte nach Feierabend” heißt die Veranstaltungsreihe des Denkmal- und Geschichtsvereins Bonn-Rrh. , zu der regelmäßig am ersten Dienstag im Monat zur Begegnung mit Beueler Denkmälern eingeladen wird. Zum Apriltermin  waren an die hundert Besucher in die griechisch-orthodoxe Metropolitankirche Agias Trias (griechisch für Heilige Dreifaltigkeit) nach Limperich gekommen, um die kunstvolle Ausstattung des Gotteshauses zu bestaunen und den Erläuterungen von Gemeindepfarrer … Mehr lesen

Besuch der Griechisch-Orthodoxen Kathedrale am 05.04.2022

Griechisch-Orthodoxe Kathedrale in Limperich Am kommenden Dienstag, dem 5. April 2022, lädt der Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-Rrh. zu einem Besuch der griechisch-orthodoxen Kirche in Limperich ein, Friedrich-Bonhoeffer-Str. 2. Als Metropolitan-Kathedrale ist sie zugleich die Leitungszentrale der Orthodoxie in Deutschland, Sitz des Erzbischofs, Metropoliten und Exarchen von Zentraleuropa. 1978 im klassisch-orthodoxen Stil errichtet, hebt sich diese byzantinische Architektur aus der Bonner … Mehr lesen

Führung durch Heilig-Kreuz-Kirche am 05.10.2021

Am 05.10.2021 um 18:00 Uhr findet eine Führung durch die von Alexander von Branca entworfene Heilig-Kreuz-Kirche in Limperich, Kreuzherrenstrasse 55, 53227 Bonn statt. Die Führung steht unter dem Motto „Betonbrutalismus“ – im Anschluss an die Führung findet ein gemütliches Beisammensein in einer Gaststätte (wir noch bekannt gegeben) statt. Interessierte können sich per E-mail bei uns amelden. Anmeldung zur Führung in … Mehr lesen

Aktuelle Veranstaltungen

Geschichte nach Feierabend Dienstag, 31. August 2021, 18.00 Uhr, Troisdorf-Müllekoven, St. Adelheidisstraße Gottfried Böhms Kirche St. Adelheid Führung Pfr. René Stockhausen – Eine Stunde, anschließend Ausklang im Restaurant Dorfkrug, Dorfstraße 4 Kostenlos, Spende erbeten – Gäste willkommen! Der kürzlich verstorbene Gottfried Böhm, 100jährig, vor allem wegen seiner “modernen” Kirchenbauten gerühmt, hat auch in unserer Region gewirkt. Neben dem Entwurf für … Mehr lesen

Unser Bürgermeister-Stroof-Haus ist seit Anfang Juli wieder geöffnet

Geschütztes Geschichts- und Architekturdenkmal – “Haus der Geschichte im Rechtsrheinischen Bonn” Besichtigung und Benutzung für Jedermann. Kostenlos! Reguläre Öffnung: jeden Freitag und jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Sondertermine gerne auf Anfrage. Für Gruppen können diese auch mit einer Ortsführung “durch das Historische Vilich” verknüpft werden.

Tag des Offenen Denkmals im Bürgermeister-Stroof-Haus

Obwohl der europaweite Tag des Offenen Denkmals, jeweils am zweiten Sonntag im September, in diesem Jahr wegen Corona ausgefallen ist, hatte der Denkmalverein sein Bürgermeister-Stroof-Haus an diesem Tag dennoch unter dem offiziellen Motto – Nachhaltigkeit – geöffnet: “Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neudenken!”. Dafür ist gerade das Bürgermeister-Stroof-Haus ein Paradebeispiel. Aus diesem Anlass wurde ein entsprechendes “Papier” erarbeitet, das Sie hier … Mehr lesen

Für das historische Vilich fehlt jegliches Verkehrskonzept

Für das historische Vilich, den “historischsten ” Ort auf der gesamten rechten Rheinseite überhaupt, gibt es kein Verkehrskonzept. Obgleich dort derzeit ein Bahnhof der S 13 zum Flughafen und zugleich zum Umstieg in die Linie 66 Bonn-Siegburg errichtet wird, fehlt es an jeglicher Planung des unmittelbaren Umfelds wie auch an einer Konzeption zur Verkehrsbewältigung der Ortsdurchfahrt. Genau danach hatte der … Mehr lesen

Wahlprüfsteine des Denkmalvereins zur Kommunalwahl

Der Denkmalverein hatte vor der Kommunalwahl allen zehn im Stadtbezirk Beuel kandidierenden Parteien Fragen zu ihrem Wahlprogramm gestellt, die er “Wahlprüfsteine” genannt hat. Bis auf zwei Parteien haben diese alle Parteien minutiös beantwortet. Alle haben auch eine engere Zusammenarbeit mit dem Denkmalverein in allen anstehenden Fragen zur Bewahrung und Förderung des kulturellen Erbes im rechtsrheinischen Bonn zugesagt. Download Schreiben “Wahlprüfsteine”

Städtische Ehrengräber für die Bürgermeister von Pfingsten und Schnorrenberg sowie den Maler Leo Breuer

Auf Vorschlag des Denkmalvereins (Bürgerantrag) hat die Bezirksvertretung Beuel beschlossen, dass die historischen Grabstätten der beiden frühen Vilich/Beueler Bürgermeister Gabriel von Pfingsten (+1855) und Ignaz Schnorrenberg (+1895) auf dem Vilicher Kirchhof sowie des Malers Leo Breuer (+1975) auf dem Bergfriedhof in Küdinghoven zu städtischen Ehrengräbern erhoben werden. Damit konnte als erstes die aktuell geplant Abräumung des Breuer-Grabes verhindert werden. Das … Mehr lesen

Eröffnung Postalia-Ausstellung

Prof. Dr. Karl-Heinz Büchel, gebürtiger Beueler, hat in Jahrzehnten eine einzigartige Sammlung von historischen Postalia des rechtsrheinischen Bonns zusammengetragen. Am internationalen Museumtag 2019 übereignete er diese in einer Feierstunde dem Verein und eröffnete eine Ausstellung, die einen Querschnitt seiner Sammlung zeigt. Ehrengast Bezirksbürgermeister Guido Déus und Vereinsvorsitzender Carl Jakob Bachem bedankten sich für diese Rarität. Der Philatelist Marco Müller, Kurator ... Mehr lesen

Ablass für Vilich

Die Stadt Bonn gelangte kürzlich in den Besitz eines in Nijmwegen gefunden Ablassbriefes aus dem Jahr 1329, ausgestellt für das Stift Vilich. Dr. Yvonne Leiverkus, stellvertretende Stadtarchivarin von Bonn, stieß bei ihrer Recherche dazu auf einen weiteren Ablassbrief aus dem gleichen Jahr, der sich bislang unbeachtet im Archiv befand. Über diese Dokumente und das Ablasswesen im Mittelalter berichtete sie in ... Mehr lesen

Buchvorstellung vor- und frühgeschichtliche Funde

Im Beueler Rathaus wurde Heft 10 der Vereinsedition "Denkmal und Geschichte im rechtsrheinischen Bonn" vorgestellt. Darin gibt der Bonner Archäologie-Experte Hans-Eckart Joachim einen kompakten Überblick über "Bemerkenswerte vor- und frühgeschichtliche Funde und Fundstätten im rechtsrheinischen Bonn" - von den Oberkasselmenschen bis zu den aufsehenerregenden Ausgrabungen der letzten Jahre im Bonner Bogen und in Vilich-Müldorf. Informationen zum Buch

Resolution zu Bonner Ortsnamen

Auf seiner Jahreshauptversammlung am 21. November 2018 hat der Denkmal- und Geschichtsverein eine Resolution verabschiedet, mit der er an Politik, Verwaltung und Bürgerschaft appeliert, besondere Maßnahmen zur Zukunftssicherung der historisch überkommenen Bonner Ortsnamen zu ergreifen. Gerade das kommende Erinnerungsjahr an die kommunale Neugliederung vor 50 Jahren möge Anlass sein, der Verfestigung der für das "dörferreiche" Bonn charakteristischen Ortsnamen-Tradition einen besonderen ... Mehr lesen

Denkmalschutz für den Beueler Pfarrfriedhof

Der Denkmal-und Geschichtsverein Bonn-Rrh. hat die Stadt Bonn aufgefordert, den Pfarrfriedhof von Beuel auf seine Denkmalwürdigkeit zu überprüfen. Der Denkmal-und Geschichtsverein Bonn-Rrh. hat die Denkmalbehörde der Stadt Bonn aufgefordert, den Pfarrfriedhof von Beuel auf seine Denkmalwürdigkeit zu überprüfen.  Der pfarreigene Friedhof der kath. Kirchengemeinde St.Josef und Paulus Beuel, im Straßendreieck Sankt Augustiner-, Combahn- und Kreuzstraße gelegen, steht derzeit in der ... Mehr lesen

Schautafeln für die Vilicher Kirche

Auf drei Schautafeln sind nun im Eingangsbereich der Vilicher Kirche St. Peter Informationen über deren wechselvolle Geschichte angebracht. Konzipiert wurden diese vom Vorsitzenden des Denkmalvereins Carl J. Bachem, der sie in einer Feierstunde enthüllte. Im Rahmen der Präsentation einer jüngst neu gefundenen Vilicher Stiftsurkunde aus dem Jahre 1329 durch die stellv. Stadtarchivleiterin Dr. Y. Leiverkus hat der Vorsitzende des Denkmalvereins ... Mehr lesen

Buchedition über die Dominikus-Böhm-Kirche in Beuel

Das rechtsrheinische Bonn verfügt über ein Bauwerk des berühmten Kirchenbauers Dominikus Böhm - die Kirche St. Paulus in Beuel-Ost. Weil weithin unbekannt, hat der Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-Rrh. jetzt eine Publikation darüber herausgebracht, die verbunden mit einer Führung in der Kirche vorgestellt wurde. Verfasserin ist die Kulturhistorikerin Dorothee Haentjes-Holländer aus Beuel. Das reich bebilderte Buch, an die 100 Seiten stark, ... Mehr lesen

Französische Matinée in Beuel

Der Denkmalverein feierte den 55. Jahrestags des Elysée-Vertrages mit einer Matinée im Bürgermeister-Stroof-Haus und anschließendem Orgelkonzert mit französischen Werken in der benachbarten Vilicher Pfarrkirche St. Peter. An der Matinée nahmen vier Schülerinnen des St. Adelheid-Gymnasiums teil, die als Austauschschülerinnen in Frankreich waren und über ihre interkulturellen Erfahrungen berichteten. Bildnachweis: SAG

Ausstellungseröffnung Jahrtausend-Hochwasser in Beuel

1784 wurde Beuel von einer Eishochwasser-Katastrophe heimgesucht. Der Beueler Geodät und Historiograph Manfred Spata begab sich auf die Spuren dieser Tragödie und hielt seine Erkenntnisse in knapper Form, aber mit reicher Bebilderung in einem Buch fest, das der Denkmal- und Geschichtsverein herausgegeben hat. Dies stellte der Verein bis Ende Februar 2018 auf einer Sonderausstellung mit weiteren Exponaten zu diesem Jahrtausendhochwasser vor. Zur ständigen Erinnerung ... Mehr lesen